So bekommt ihr Abwechslung in euren Ernährungsplan

Hast du auch manchmal das Gefühl, dass du jede Woche das Gleiche isst? Hast du nur wenig Abwechslung in deinem Speiseplan und greifst immer wieder auf die gleiche Liste von Gerichten zurück, die du dann kochst? Greifst du gefühlt zu oft auf Convenience Food bzw. Fertiggerichte zurück? Diese machen deinen Speiseplan vielleicht bunter, aber sicher nicht gesünder. Außerdem bringen sie dich in Sachen Energie und Performance auch nicht voran.

Hier bist du wahrscheinlich spätestens an dem Punkt, wo sich das schlechte Gewissen zu deiner schlechten Ernährung gesellt, weil du es einfach nicht schaffst, deinen eigenen Ansprüchen und Bestrebungen nach einer ausgewogenen Ernährung nachzukommen.

Gründe für eine einseitige Speisenauswahl:

Gründe für eine einseitige Ernährung gibt es viele. Trifft eine der folgenden auf dich zu?

  • Im Alltag bleibt mir zu wenig Zeit, um richtig zu kochen
  • Wenn ich eines nicht kann, dann kochen
  • Ich bin oft ideenlos und habe keine Ahnung, was ich kochen könnte

Der heutige Healthy-Habit-Hack beschäftigt sich mit dem Grund „Ich bin oft ideenlos und habe keine Ahnung, was ich kochen könnte“.

Hier kommt direkt meine Habit-Hack-Challenge für dich:

Dieses kleine Schema unterstützt dich dabei, Vielfalt und Abwechslung in deine Ernährung zu bringen. Und so kannst du dabei vorgehen.

  • Informiere dich, welche Lebensmittel und Zutaten speziell in deiner Region gerade Saison haben. Regionale und saisonale Lebensmittel haben nur kurze Transportwege und Lagerzeiten. Hierdurch bleibt ein hoher Anteil von Vitalstoffen in ihnen enthalten.
  • Bringe Vielfalt in deine Küche, indem du dich jede Woche für ein neues Lebensmittel entscheidest, was du ansonsten selten bis nie verwendest.
  • Besorge deine Lebensmittel vor dem Wochenende, damit du gut vorbereitet bist.
  • Am Wochenende kannst du dir dann in Ruhe ein passendes Rezept basierend auf deiner Zutat heraussuchen. Am besten achtest du darauf, dass
    • Du nur wenige weitere Zutaten benötigst
    • Nur Zutaten benötigt werden, die man gewöhnlich im Haus hat
    • Das Rezept schnell und einfach zu kochen ist, damit du es gut schaffen kannst und die Motivation hoch bleibt
  • Warst du mit dem gekochten Gericht zufrieden? War es lecker, sowie einfach und schnell umsetzbar? Dann bereite dir diese Mahlzeit in den nächsten 14 Tagen auch 2x unter der Woche vor. Beobachte, wie du von Mal zu Mal schneller und besser wirst.

Nun kannst du die Schritte 1.) – 5.) jedes Wochenende wiederholen und dabei eine neue Zutat ausprobieren. Innerhalb eines Jahres baust du dir so ein eigenes Rezeptbuch mit Gerichten auf, die schnell und einfach sind. Und vor allem: Du magst sie und hast dadurch Lust, sie zu kochen.

Probiere es aus und schaffe Abwechslung in deiner Ernährung!

Kostenloser Newsletter

Lass uns in Kontakt bleiben. Abonniere meinen Newsletter und Du bekommst regelmäßig Infos zu Gesundheit– und Ernährungsthemen, sowie Rezepte und weitere Angebote wie Kurse und Seminare.

    (Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.)